Trading Tagebuch richtig nutzen

Ein Tradingtagebuch dient vor allem der eigenen Kontrolle. In einem Trading-Journal werden die ganzen Tätigkeiten eingetragen, welche Du als Trader machst. Es ist von elementarer Bedeutung, exakte Dokumentationen über deine Trading-Resultate zu führen. Durch ein solches Vorgehen kann der Privatanleger seine Performance besser untersuchen, korrigieren und verbessern. Was die Ehefrau heute gekocht hat oder welches Lied der Nachbar unter der Dusche sang, gehört schon mal in kein Trading-Tagebuch.

Im Verlauf schlechter Phasen kann die Selbstsicherheit an der Börse bedrückt werden, insbesondere wenn keine Begründung für die mäßigen Resultate zu finden sind. Die gemachte Datenansammlung ist dabei wichtig bei der Fehlersuche. Wenn mehrere Handelstage hintereinander nur Verluste brachten, ist eine Auswertung des Journals auszuführen.

Durch die Unsicherheit entstehen Fragen wie:

- Wieso funktioniert mein Handelssystem nicht mehr ?
- Was muss ich an meinem Mechanismus ändern, um wieder Gewinne zu erzielen ?
- Was stimmt mit meinem Risiko-Management nicht ?

In einer solchen Situation müssen Fehlerquellen identifiziert werden, um weitere Verluste zu minimieren. Die eigene Psyche kann Ihnen ein Strich durch die Rechnung machen und Sie dazu verleiten weiter zu machen, ohne eine Korrektur vorzunehmen. Wieso? Weil man sein Geld zurück haben will und in ein solches Denken ist enorm kontraproduktiv bei Trading. Die Bank und andere Markt-Teilnehmer warten nur auf solch gravierende Fehler ihrerseits, um Ihr Kapital zu übernehmen. Die Börse ist eben kein Ponyhof und Sie müssen sich auch vor sich selbst schützen können.

Trading-Journal Beispiel:
Tradingtagebuch und Trading-Journal BeispielFuturesTradingJournal.xls

In einer Verlust-Phase reicht oft ein Blick in ein Trading-Journal, um zu begreifen, welche potenziellen Fehler gemacht worden sind. Bist Du eventuell von deiner Handelsstrategie abgewichen? Hast Du dein Money-Management nicht beachtet und zu viel riskiert? Nicht jeder kann sich einen Mentor wie Birger Schäfermeier leisten, um auf die gemachten Fehler aufmerksam gemacht zu werden. Ein Tradingtagebuch schafft hier Abhilfe und ist dazu noch kostenlos.

Kritische Auseinandersetzung deines Handelns mit Hilfe des Trading-Journals werden Deine Arbeitsweise optimieren und verbessern. Finde heraus, welche Zeiträume eines Monats, mehr Umsatz generiert haben oder an welchen Tages des Jahres die Verlustrate höher war als an anderen. Möglicherweise ist der Grund dafür, dass fortlaufend zu bestimmten Zeitpunkten Nachrichten oder wichtige Wirtschaftsdaten veröffentlicht wurden, welche stark die Märkte beeinflussen konnten. So könnte die Antwort bei der Fehlerquelle klar sein. Nicht das System selbst wäre hier fehlerhaft, sondern die News, welche die Börse in Bewegung gebracht hatten.

Zu dieser Einsicht kannst du jedoch nur kommen, wenn du deine Handels-Aktivitäten 'schwarz auf weiß' vor dir liegen hast.

Welche Daten sollen ins Tradingtagebuch?

Es gibt wichtige Daten, welche in ein Trading-Journal gehören und weniger wichtige. Vieles hängt von deinem Trading-Stil ab. Jeder hat so seine eigenen Schlüsselbereiche, welche man als Spekulant ernst nehmen sollte. Generell solltest du probieren, mehr als nur objektive Informationen aus dem Chart zu erfassen.

Daten protokollieren

Um das Trading-Tagebuch effizient zu nutzen, ist deine zentrale Aufgabe, exakte Zahlen und andere Daten zu erfassen: Alle Order-Ausführungen, die damit gemachte Performance, ob Einzeltrades oder die Auswertung aller gemachten Trades des Tages.

Tradeanalyse empfiehlt dabei die Daten in eine Tabelle einzufügen, um eine bessere Übersicht und Analyse zu gewährleisten. Durch die Tabellenkalkulation wird der Schritt vereinfacht, relevante Angaben wie den Gesamtgewinn einer Reihe von Trades oder Einnahmen von Einzeltrades im Überblick zu behalten. Anhand dieser Aussagen kannst du zB. einen Pie Chart anfertigen, welcher die Auswertung von Gewinnen und Verlusten graphisch darlegt.

Gedanken und Ideen dokumentieren

Vieles aus der Vergangenheit kann in das jetzige Trading mit hinein fließen. Erst kommt das Denken, danach sollte man Handeln: Dies bedeutet, dass Denkfehler zu korrigieren sind, welche zB. bei der technischen Analyse oder der fundamentalen Analyse aufgetreten sind. Denkfehler werden sichtbar, wenn man diese schriftlich festhält. Die Sammlung deiner Gedanken ist für die kontinuierliche Entwicklung beim Trading wichtig. Erfahrungswerte werden dadurch feststellbar und man merkt, dass die eigene Entfaltung fortschreitet. Solche Erfolgsfaktoren sind für die eigene Motivation und das Selbstwertgefühl entscheidend. Man kann also davon ausgehen, dass ein Tradingplan dich belohnt, motiviert und weiterentwickelt.

Screenshots machen und speichern

Bilder werden von unserem Gehirn schneller und leichter gespeichert wie Zahlen oder schriftliche Ansätze. Es ist sehr vorteilhaft, Screenshots der Ein- und Ausstiegspunkte vom Chart zu machen und diese entsprechend zu markieren. Die Berechnung der Daten mit einem Screenshot verstärkt die Verinnerlichung der eigentlichen Auswertung enorm. Die Option, ein Screenshot vom Chart machen zu können, bietet in der Regel jede Tradingplattform.

Fazit: Jede Trading-Aktivität sollte in einem Tradingtagebuch einen Platz finden, um diese auszuwerten, Fehler zu identifizieren und anschließend zu beheben.

TEILEN

Chart Formationen im Trading

Chartformationen

Da sich in der Kurs-Entwicklung Ereignisse und Formationen wiederholen, ist es wichtig Chartformationen zu erkennen, um nach technischen Regeln, richtig Reagieren zu können.

weiter

Geld verdienen mit Trading

Trading PC

Spezielle Daytrading Hardware wie Desktop-PC, Monitore, Multimonitor-Halterung, USV-Anlagen, Komplettsysteme und Zubehör. Workstation-Systeme für Trader spezialisiert, zu bezahlbare Preisen.

weiter

Forex - Devisenmarkt verstehen

Devisenhandel lernen

Der größte Börsenschauplatz ist der Forex Market. Lernen Sie mit verschiedenen Währungen und Währungspaaren zu Traden.

weiter

TRADING PLATTFORM
Tradin Handelsplattform

Trading Handelsplattform für Scalping, Forex, Daytrading oder Aktien. Eine Plattform separat zum Broker nutzen und individuell Programmieren.

BROKER
Brokervergleich bei TRADEANALYSE

Schnell den richtige Broker zu Ihrem Trading Handels-Stil finden. Vergleichen Sie anstehende Gebühren, Margin und Kommission für CFDs, Aktien, Forex, Futures oder Binäre Optionen.